Aktuelles
Pflegeheime
Jugendheime
Kontakt

Kunst im öffentlichen Raum

LPH GutensteinLPH GänserndorfLPH NeunkirchenLPH TullnLPH WallseeLPH Zistersdorf
Vorschaubild: LPH Gutenstein
Vorschaubild: LPH Gänserndorf
Vorschaubild: LPH Neunkirchen
Vorschaubild: LPH Tulln
Vorschaubild: LPH Wallsee
Vorschaubild: LPH Zistersdorf

Seit mehr als 20 Jahren werden in Niederösterreich viel beachtete Kunstprojekte im öffentlichen Raum realisiert. Und immer waren und sind auch die NÖ Landespflegeheime "Schauplätze" für Public Art.

Das aktuellste Projekt entsteht derzeit im Landespflegeheim Gutenstein: Drei von an Demenz erkrankten BewohnerInnen geformte Plastilin-Modelle wurden vom Bildhauer Robert Reszner im Maßstab vergrößert, zu ca. 1,5 bis 2,5 Meter hohen Skulpturen gebaut und werden eben im Außenbereich des Hauses auf Betonfundamenten auf die Rasenfläche installiert.

Zeitgenössisches im Heim
Kunst im öffentlichen Raum hat sich in den Pflegeheimen seit den 80iger Jahren sehr facettenreich entwickelt. So entstanden in den Jahren bis 2005 - als einige Beispiele von vielen - u.a. das Fresco in der Lichtkuppel der Eingangshalle in Mistelbach von Johanna Kandl, der Altarraum von Brigitte Kowanz in Mödling, die auch in Berndorf ein Lichtprojekt im Eingangsbereich gestaltete, oder die Wandmalerei von Gunter Damisch in Neunkirchen. Bemerkenswert sind auch die Wandgestaltung im Wintergarten in Orth/Donau von Sigrid Kurz, das Glasgemälde für die Kapelle in Pottendorf von Max Melcher, das Wandbild in der Halle in Vösendorf von Josef Dabernig, die Stein-Skulptur-Mauer von Gabriele Berger in Wilhelmsburg oder die temperaturabhängige Bildkomposition von Harather/Lechner in Zwettl. Anna Detzlhofer ließ den Sonnen-Innenhof im St. Pöltner Heim "erblühen", die Architekten "transparadiso" statteten die Hospizräume in Wr. Neustadt aus.

Altarraum bis Hasengehege
Zu den jüngeren Werken zählen das Landschaftsprojekt mit Tieren von Regula Dettwiler im Garten des Rosenheimes Tulln oder das "Hasengehege" von Martin Praska in Zistersdorf. Siggi Hofer schuf für das Dach des Heimes in Wallsee die Skulptur "Treibholz", Hans Kupelwieser die Installation "Kartoffeldruck" im Windfang in Scheibbs und für das Atrium im Barbaraheim Gänserndorf ließ sich Martin Walde ein schwebendes Objekt ähnlich einem Scherenschnitt aus Nylongewebe einfallen.

Mehr Infos unter: www.publicart.at