Aktuelles
Pflegeheime
Jugendheime
Kontakt

LH Pröll & LJH bei "Toy-Run 2012"

Wolfgang Böck, Ernst Graft und LH Dr. Erwin Pröll (v.l.n.r); © NLK / Filzwieser

Unter dem Motto "amoi geht's no!" fand gestern, Sonntag, 17. Juni, die ultimativ letzte Biker-Benefizfahrt für Kinder statt. Mit dabei waren Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und auch sechs NÖ Landesjugendheime.

Vor der Gloriette in Schönbrunn in Wien überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll aus diesem Anlass Ernst Graft, dem Initiator der "Toy-Run", das Silberne Ehrenzeichen des Bundeslandes Niederösterreich. Ernst Graft hatte vor genau 20 Jahren die "Toy-Run", eine gemeinsame Ausfahrt von MotorradfahrerInnen aller Marken, in deren Verlauf Kinder- und Jugendheime besucht, gemeinsame Stunden verbracht, die Kinder beschenkt und auch Spenden gesammelt werden, ins Leben gerufen.

Der Landeshauptmann, der 2005 am Heldenberg erstmals bei einer "Toy-Run" dabei war und damals den dritten Sonntag im Juni zum "Tag des Motorrades" in Niederösterreich ausgerufen hat, betonte dabei: "In 20 Jahren 'Toy-Run' wurden die meisten Kilometer durch Niederösterreich gefahren und 16 Mal Ziele in unserem Land angesteuert. Von den bis dato gespendeten 860.000 Euro kamen über 700.000 Euro niederösterreichischen Sozialprojekten zugute."

"20 Jahre Biker für Kinder - the final ride" feierten auch die NÖ Landesjugendheime Hollabrunn, Pottenstein und Schauboden, die Kinder- und Jugendbetreuungszentren Matzen und Waidhofen/Ybbs und das Heilpädagogische Zentrum Hinterbrühl mit!

Weitere Fotos siehe: www.ljh-schauboden.at